Forstbesichtigung in Sirksfeld

Am 04. August hat unsere Initiative unter der Führung des Försters Jochen Bömer einen Forst in Sirksfeld besichtigt. Ausschlaggebend für diesen Besuch war das Projekt Bömers, bis 2100 einen Mischwald zu erzielen, in dem hauptsächlich dem südlichen Klima angepasste Bäume stehen. Denn nur solche werden die immer mehr ansteigende Temperatur und Dürren auch noch zukünftig aushalten und effektiv Kohlenstoffdioxid binden können.

Außerdem glaubt Bömer, dass in naher Zukunft von der gängigen Forstwirtschaft abgesehen werden sollte. Die aktuellen Baumpflanzungen sollten eher möglichst schnell zur CO2-Senkung durch CO2-Bindung von Bäumen beitragen. Ihm liegt die Erhaltung eines angemessenen Klimas nämlich sehr am Herzen, weshalb er uns von den verheerenden Folgen des Klimawandels für Wälder erzählt und uns sein Umbauprojekt gezeigt hat.

In unserem Blog findest Du nun einen ausführlichen Bericht über unsere Forstbesichtung.

Wenn auch Du dich engagieren möchtest, kannst Du auf diese Problematik in deinem Umkreis aufmerksam machen, dich öffentlich gegen Bodenversiegelung aussprechen, Projekte zur Baumpflanzung unterstützen oder auch beim Bergwaldprojekt mitmachen.

Jochen Bömer hat uns noch einige Empfehlungen zu einer Intensivierung und Weiterführung der Thematik gegeben, die auch Du unbedingt konsultieren solltest: