Ein Zero Waste Fest von „Form your Future“

Unser DIY Workshop unter dem Motto Plastik- und Müllvermeidung ist schon einige Monate her aber er hat einen (nachhaltigen) Eindruck bei den Teilnehmenden hinterlassen – unter anderem einer Miarbeitenden in einem Schulkooperationsprojekt an der Universität Münster. Da wir uns vorab intensiv mit dem Thema Zero Waste bzw. Low Impact befasst hatten, wurden wir vom Projekt „Form your Future“ angesprochen, um unsere Erfahrungswerte aus dem Workshop weiterzugeben.

Das Projekt findet im Rahmen des Aktionsprogrammes Bildung für nachhaltige Entwicklung in Kooperationen mit Münsteraner Schulen statt. Methodisch geht es dabei um die Vermittlung von Kompetenzen, um die Lernenden durch partizipatives und selbständiges Lernen für Nachhaltigkeit zu sensibilisieren und ihnen Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Dafür haben sich die Teilnehmenden – Schüler und Schülerinnen – genauer mit dem Thema Plastik befasst und auch wissenschaftlich dazu gearbeitet.

Nun soll es von der Theoriephase in die Praxis gehen: mit einem Zero-Waste Fest Ende November. Verschiedene Mitmachstände werden mit selbstgemachten, verpackungsarmen Gerichten und Hyieneartikeln bestückt, wo sich Gäste mit den Produkten auseinandersetzten und auch selbst herstellen können. Vor allem ist es ein Raum, um mit den Jugendlichen ins Gespräch zu kommen und über die Plastikproblematik im Alltagsleben zu sprechen.

Der Wirtschaft und Umwelt Vorstand war am 26. September beim Informations- und Vorbereitungstreffen mit dabei, um den Schüler*innen Tipps und Tricks mit an die Hand zu geben, wie sie ihr Fest gestalten können. Obwohl die Jugendlichen in ihrer Planung schon sehr weit sind, kamen noch einige Fragen zur konkreten Vorbereitung der DIY-Stationen, zum Umgang mit den selbstgemachten Produkten, zur Anleitung der Gäste beim Ausprobieren und auch zur Studierendeninitative selbst. Der Wissensaustausch war wirklich bereichernd und es ist toll zu sehen, mit wie viel Engagement die jungen Projektteilnehmenden dabei sind. Wir freuen uns auf das Fest im November und sind gespannt, welche neuen Produkte dabei vorgestellt werden!

Mehr Informationen über das Projekt und den Termin gibt es hier.